Tegernseer Höhenweg: Herrliche Ausblicke auf den Tegernsee

Ein gemütlicher Spaziergang für die ganze Familie von Gmund über den Tegernseer Höhenweg nach Tegernsee mit zünftiger Einkehr im Bräustüberl.

Der Tegernseer Höhenweg ist ein Muss für jeden Tegernseebesucher. Nirgends kann man besser und in Ruhe die fünf Talgemeinden rund um den See überblicken. In leichtem Auf und Ab führt die 6,8 km Wanderung (knapp zwei Stunden) über komfortable Wege mit traumhaften Blicken auf den Tegernsee von Gmund bis Tegernsee.

Wir beginnen unsere Wanderung am Parkplatz im Ortsteil Gasse, wandern in Richtung Ober- und Unterbuchberg und folgen ab hier dem Höhenweg über Sankt Quirin bis nach Tegernsee. Hier kann man im Bräustüberl einkehren und den Rückweg dann gestärkt angehen. Oder Sie nehmen Taxi, Bus, Bahn oder Schiff zurück zum Parkplatz. Am Ausgangspunkt in Gasse können Sie auch von Donnerstag bis Sonntag im Oberbuchberger Hof (Familie Taubenberger, Gasse 39, 83703 Gmund am Tegernsee) einkehren.

Der Weg verläuft meist auf halber Höhe, ist angenehm breit – vorbei an kleinen Bächen, dann mal wieder kurz durch den Wald, mit zahlreichen Ruhemöglichkeiten. So ist der Weg auch gut für einen Ausflug mit dem Hund geeignet.

Wandern am Tegernseer Höhenweg mit Blick auf den Tegernsee
Bewaldeter Abschnitt auf dem Tegernseer Höhenweg
Kleine Brücke im Wald um den Tegernseer Höhenweg
Blumenwiese mit Blick auf den Tegernsee beim Wanderurlaub in Bad Wiessee

© Hannah Bachmeier, Dietmar Denger