Landhaus am Stein: Unsere Geschichte

Die Geschichte eines kleinen Hotels am See in Bayern

Was unser Haus mit dem Fußball zu tun hat …

Das Landhaus wurde 1976 als Gästehaus des FC Bayern erbaut – hier wohnte während der Trainingslager die Mannschaft um Maier, Müller, Hoeneß und Beckenbauer. Da, wo sich heute unser „Bayernstüberl“ befindet, wurden Strategien besprochen und Siege gefeiert.

Landhaus Hotel Sapplfeld

In den 80er Jahren erwarb einen Hoteliersfamilie aus dem Schwarzwald das „Gästehaus Neudecker“.

Hotel Landhaus am Stein

2001 erweckten wir das Landhaus aus dem Dornröschenschlaf. Mit gro­ßem En­ga­ge­ment leg­ten wir los: Mar­ga­re­the als Gas­tro-Pro­fi, Si­mo­ne mit ih­rem kauf­män­ni­schen Knowhow und Tan­te Christl mit Ka­pi­tal und kla­ren Vor­stel­lun­gen: Das Land­haus sol­le „am Stein“ hei­ßen, wie un­se­re Hei­mat­ad­res­se in Pop­pen­hau­sen an der Was­ser­kuppe. Für uns war es Liebe auf den 1. Blick, denn das Haus liegt ideal zu Fuß nur ein paar Minuten am Bach entlang und man steht am Ufer des Tegernsees.